»Noch hält der Wall, der das Düsterste in meinem Herzen von der Welt fernhält. Der uns von der Person trennt, die wir immer sein wollten und doch fürchten. Gegen sie ist der Wolf nur ein Kuscheltier und die Dunkelheit ein warmer Hoffnungsschimmer. Die ganze verdammte Nacht lebt ihn ihrem Kopf.«

Weltasche 1 – Über das Gift an Quallenmembranen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.