Willkommen auf dem Blog

Bereits seit 2011 blogge ich über Bücher, das Schreiben, mein Leben und Co. Willkommen! Rechts findest du die wichtigsten Kategorien, die es hier gibt. Unten sind alle aktuellen Beiträge. Wenn du dem Blog folgen willst, nur zu: WordPress ReaderBloglovin. Für alle sonstigen Updates kannst du meinen Newsletter abonnieren.

Übrigens

Zurzeit ist das Leben so voll und so laut. Wo ich vor einigen Wochen noch stundenlang daheim herumsitzen und nichts tun konnte, warten nun Pflichten auf mich, die erfüllt werden müssen, angenehme und unangenehme. Ich komme immer weniger zum…
,

Stille, obwohl wir sprechen

Manchmal ist die Leere in der Seele so groß, dass nichts als Worte mehr den Mund verlassen. Kein Lächeln, keine Gefühle, nur stumpfe, schwere Worte, die für den Sprechenden noch weniger Bedeutung haben als für alle, die sie hören…
, ,

Wir zittern wie Schmetterlinge

Und dann gab es die Zeit vor allen Zeiten, die Zeit vor heute und morgen, vor gestern und übermorgen. Stahlphase, Kruste. Als unsere Seelen noch keine Form hatten, nicht mehr waren, als dunkle Wirbel auf weißem Grund, nicht imstande, sich…

Hinzugekommen

Eigentlich schreibe ich selten über Dinge, die ich kaufe und so weiter, aber dieses Mal ist es wirklich etwas ganz Besonderes, das ich euch nicht vorenthalten will: Ein neues Notebook. Mein altes hatte schon vor einer ganzen Weile den Geist…

Es endet

Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und nicht mal mehr ein Tag trennt uns von dem neuen. Jahresrückblick? So etwas habe ich versucht anzufertigen, aber ich habe zu viele Dinge erlebt und darunter sind zu wenige, die erwähnenswert wären.…
,

Inspiration: Evergreen

Ich habe gestern ein Musikvideo entdeckt und ohne Witz, es war so schön und traurig, dass ich weinen musste, obwohl ich das sonst wirklich selten tue. Ein absolut unbekannter Song - vollkommen zu unrecht, in meinen Augen. So inspirierend…
, ,

Zauber

Zauber Wenn Glockenklänge leise schallen der Schnee mit seinem Glitzern allen Wiesen hier die Farbe stiehlt   Und Sonne fängt sich in dem Schimmer als könnte Kälte dort für immer lauschen, wie der Wind leis spielt   Wenn…

Grau in bunt

Und nachdem ich lange nicht mehr hier war - lange keine Zeit mehr für nichts hatte - bin ich zurück. Ferienbeginn, gestern noch 5 Stunden im Auto von Mainz in den Harz gefahren, um heute meinen Geburtstag mit Familie und Freunden fahren zu…
,

Wo uns Leere verbindet

Wo das Nichts uns gefangen hält, singt Liebe aus den Poren. Die Momente in unserem eigenen Reich sollten schon längst aufgebraucht sein, sind sie doch nur eine kindische Träumerei. Meine imaginären Begleiter folgen mir noch immer, schon…
, ,

Unsterblichkeit

Unsterblichkeit   Im Reich der kleinen Dinge leiden, das Uhrwerk stellen, die Zeiten meiden, zu denen nur der Tod uns lauert, zu denen Glück um Herzen trauert, die streckten lange ihre Glieder. Wir sangen Lieder, die nicht einmal…
, , ,

Wir würden fliegen

Nichtigkeiten regieren unsere Welt, beschränken uns in unserem Sein und Tun, erfreuen und bestürzen uns und am Ende stehen wir mit Nichts in unseren Händen da, um zu erkennen, dass wir nur für uns gelebt haben. Einmal nur vergessen…

Wohin sind wir gekommen?

Meine Vorhaben, die Zitate und die Tagessplitter täglich zu posten, musste ich erst einmal auftegeben, das tut mir leid. Arbeite nun Tag für Tag für Tag für die Uni, für ein Referat, das mir den letzten Nerv raubt und mir doch Stück…