,

Wie egal man sich selbst werden kann

Heute trage ich einen Gedanken, der so schwer ist, dass ich ihn wie einen Stein aus meiner Seele schreiben muss, damit seine Last mein Herz nicht zu sehr krümmt. Heute bohre ich tiefer als sonst, um eine alte Last aus meinem Inneren zu ziehen,…
, ,

Welten

Sag mir, welche Welt könnt es sein, in der wir heute aufschauen und bereits dieses endlose Wir in unseren Augen finden? In der wir in zerknitterten Bettlaken wühlen und am Ende nichts finden als Lachen und Freude. Welche Welt könnte es sein,…

Herbst

Der Herbst ist eingezogen - und nun vollkommen. Am Wochenende war bei uns in Mainz Dauerregen angesagt, aber ich habe mir trotzdem nicht die Laune verderben lassen und war mit meinen Eltern fleißig shoppen. Außerdem bin ich jetzt für mindestens…

Lichtblicke

   Hallo liebe Leser! Ich melde mich heute, weil es mir wirklich gut geht und ich ein wenig darüber berichten möchte, was bei mir in letzter Zeit so los ist; denn das ist einiges und das wird sich auch ziemlich auf meine Aktivität…
, ,

Ein Leben

Dein Leben ist wie deine Kleidung: Es muss passen, damit du dich wohl fühlst. Es muss mit dir wachsen und sich mit dir bewegen können. Ist es zu groß, gehst du darin unter, stolperst immer wieder über deine eigene Füße, fühlst dich…
, ,

Kurzgeschichte: Der Winter und das Licht

Ich schreibe wirklich nicht oft Kurzgeschichten. Und wenn ich sage "nicht oft", dann meine ich damit, dass ich bisher in meinem ganzen Leben vielleicht erst 10 davon verfasst habe. Doch da ich einmal wieder Lust dazu verspürt hatte, wollte…
,

Ich bin nicht für Hitze gemacht

Ich bin nicht für Hitze gemacht. Sicherlich kann auch ein langer Winter entnervend sein, eine Zeit, in der es nur regnet oder bewölkt ist, doch nicht zermürbt mich so wie ein heißer Sommer. Jeden Tag Schwimmbad, Eis, Sonnencreme, Sonnenbille,…
, ,

Bleiben wir heute, besiegt uns morgen das Leben

Bleiben wir heute, besiegt uns morgen das Leben   Sind die Sterne ein Baum, hat Licht die Samen gesetzt. Noch vor dem Schattenschlag der Wurzeln schlüpfe ich in den Körper dieser Welt, die Kälte in sich birgt wie ein Sommerregendom.   Ist…
Blumen im Feld
, ,

Schreibtechnisches Loch und Veröffentlichungskram

Endlichkeit liegt in der Luft wie ein altes Gespenst; alles wirkt so taub und vergänglich, seitdem das Leben mit ihr wieder aus dem Bereich des Wahrnehmbaren verschwunden ist. Etwas hat das Mädchen mitgenommen auf ihre Reise – etwas…