,

Ich bin nicht für Hitze gemacht

Ich bin nicht für Hitze gemacht. Sicherlich kann auch ein langer Winter entnervend sein, eine Zeit, in der es nur regnet oder bewölkt ist, doch nicht zermürbt mich so wie ein heißer Sommer. Jeden Tag Schwimmbad, Eis, Sonnencreme, Sonnenbille,…

Die Frage

Es gab diesen Moment, ab dem ich mich gefragt habe, ob es vielleicht so ist, dass ich nach meiner Geburt bereits begonnen habe zu sterben. Egal wie wir unser Leben leben - ob wir rechtschaffen sind oder Verbrecher, ob wir einen großen Freundeskreis…
, ,

Ich bin kein Gebirge

  Es gibt Tage, an denen frage ich mich, warum mein Kopf unter all den Welten, die in ihm lasten, nicht zerbricht; unter all den Worten, Erinnerungen, Taten und Gedanken. Tage, an denen ich mich frage, warum wir nicht am Leben zerbrechen,…
, , ,

Das Zentrum

Vielleicht kommt der Tag, an dem wir das Zentrum unserer Welt nicht mehr außerhalb unserer Reichweite suchen, sondern endlich beginnen, in uns und allem Bekannten zu suchen. Es verlangt mich danach, irgendwann das zu erreichen, wonach ich mich…
, ,

Ich gehe in dieser Welt unter

Ich kann mir nicht helfen, aber zurzeit sind all meine Sichtweisen wieder sehr karg. Ich schwanke, immer und immer wieder. Mal geht es mir so gut, dass ich nur lachen und die ganze Welt umarmen könnte, mal verstehe ich nicht, wie ich jemals…
,

Nachhallendes Glück

In Frühlingsnächten barfuß über Kopfsteinpflaster schweigsamer Städte laufen, Zigarettenrauch und Weingeschmack auf der Zunge. Um Schultern gelegte Arme, als wir durch warmes Straßenlaternenlicht wandeln und ausgelassen lachen. Stimmen…
, ,

Diese WirWelt

Schattenwelten vor unserer Haustür, Fingerkuppendenken in unseren Köpfen, und am Ende sind wir nicht mehr in der Lage, beide Vorstellungen von Realität miteinander zu vereinen. Was wir sagen, was wir meinen, ist nie das, was andere verstehen.…
, ,

Hoffnungsland

Flüchtig wie Rauch huscht die Erinnerung an dich durch meine offenen Gedanken. Heute bist du wie ein Geschmack auf meiner Zunge, ein zarter Geruch in meiner Nase, ein buntes Licht in meinen wachen Augen. In diesen Momenten liebe ich die…
, ,

Es war das Jahr, in dem der Winter nicht aufhören wollte

  Und der Winter hört und hört nicht auf. Ich muss sagen, dass er normalerweise meine liebste Jahreszeit ist. Im Winter habe ich Geburtstag und es sind Weihnachten und Silvester. Es gibt Kekse, warmes Kaminfeuer, Kerzenschimmer,…