, ,

Wo die Nacht ist

Wo ist die Nacht? Wo ist der Schlaf? Gestern absichtlich vergessen und kein Auge zugetan, die ganze Nacht nicht. Den Tag über nur getaumelt, geschwankt und gestottert vor Müdigkeit und nun sitze ich hier, in meinem Bett, versuche zu schlafen.…
, ,

Plural

MANCHMAL KANN ICH MICH NICHT DARAN ERINNERN, BESTIMMTE DINGE GETAN ZU HABEN. Manchmal nicht mehr daran, jemals irgendetwas getan zu haben. Manchmal habe ich Angst vor mir vor dem, das ich ab und an bin. Manchmal liebe ich mich selbst…
, , ,

Wir verlieren ein Stück

Foto: "Mara" von Elisabeth GatterburgK E R N S T A U BEin Auszug aus meinem Roman Kapitel 18 - In dem wir ein Stück verlieren, Seite 93Sehnsucht erinnert mich an den Schmerz, den ich verberge. Das einzige Versprechen gebrochen, der einzige…
, , ,

Nacht

NACHT   Deinen Durst will ich spüren, ihn schmecken, mich wiegen im samtweichen Klang. Will deine Flügel berühren und lauschen der Glieder Gesang.   Will Feuer verbrennen, das Wasser löschen und baden im löslichen…
,

Zerfressen

So viele Lügen. Die Prophezeiung hat sich selbst erfüllt, die einzig endlose Möglichkeit erreicht und der, der dich verletzt ist immer der, den du liebst. Es gibt Sätze, die du nicht sprechen kannst, weil deine Zunge sie nicht sprechen…
, ,

Kreislauf

Verschweigen entwickelter Hingebung. Im Rachen verkommene Schläge auf falscher Frequenz. Herzstillstand
, ,

Sedation

Wie ein Messer durch Butter, wie ein warmer Löffel durch Eiscreme fährst du durch mich, fährst du mit deinen Fingern durch mich hindurch. Reste ausgeübter Einsamkeit an den Wänden, verlorener Stolz auf dem Boden. Wir fliehen vor nichts…
, ,

Jeder erreichbare Planet ist tot

Nachtüberflossene Himmel gebrochen von schwach glimmenden Gestirnen die das Leuchten vor langer Zeit verlernten Im Glanze vertrocknete Rosen im Glashaus aus dem stählernen Boden gequält auseinandergerupft und in feierlicher…